skip to content

Geschichte

Gesundheit und Lebensfreude durch Bewegung und Geselligkeit im Sportverein

K



Sie wandern, schwimmen, turnen und kegeln; unsere Senioren halten sich fit.

Über 11 Jahre besteht sie nun, unsere Abteilung Seniorensport. Da lohnt sich ein Blick in die Statistik. Anfang 2001 hatte die Abteilung 111 Mitglieder (eine Schnapszahl, wie sie noch öfter vorkommen wird), 83 Frauen und 28 Männer. 88 sind ehemalige Mitarbeiter von Post- und Telekombereichen im wohlverdienten Ruhestand. Der Altersdurchschnitt beträgt 66 Jahre, da fängt bekanntlich das Leben erst an. Die Jüngste ist 60, der Älteste, der regelmäßig jede Woche und meist an der Spitze dasWandertempo bestimmt, ist 1919 geboren. 4 Senioren waren bereits vor 1945 Mitglied des damaligen Postsportvereins, der seinen Sportplatz im Ostragehege hatte und auch im Ruderhaus Cotta heimisch war. Durchschnittlich 22 gehen einmal in der Woche in die Klotzscher Halle eine Stunde schwimmen. Das und die Wassergymnastik unter sachkundiger Anleitung halten fit und machen Spaß.

Beim wöchentlichen “Gut Holz” bleiben Kegler beweglich und lachen viel. Um die 20 Frauen bringen jede Woche bei einer altersangepassten Gymnastik unter sehr sachkundiger Anleitung ihre Gelenke und Muskeln in Schwung. Die größten Teilnehmerzahlen haben die wöchentlichen Wanderungen bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit. 68 beteiligten sich z.B. an der 350. (!) angebotenen Wanderung am 7. März in das Gebiet um Possendorf und an der anschließenden Mitgliederversammlung der Abteilung in der Eutschützer Mühle. 46 waren bei der 333. Wanderung rund um den Dachsenberg dabei. Die Vielfalt und Schönheit unserer näheren Heimat, die bei den Wanderungen bewusst wird, sind geradezu unglaublich. Kaum eine Wanderung hat sich bisher wiederholt, so interessant ist die Umgebung Dresdens.

Dass es im Verein herzlich zugeht, liegt auf der Hand und geplaudert wird während den Wanderungen reichlich. Kürzlich meinte eine Anwohnerin eines Waldlehrpfades bei Coswig “Nicht einmal der Kindergarten, der hier ab und zu vorbeikommt, ist so lebensfroh wie ihr”. Am 23.05. dieses Jahres wird der 3.333. Kilometer im Tiefental bei Königsbrück angegangen. Der 4.444. km soll in einem Olympiajahr angeboten werden. Wünschen wir den Senioren, dass sie dann gesund dabei sein können. Gern bieten die Seniorensportler ihre Aktivitäten auch älter gewordenen Mitgliedern anderer Abteilungen unseres Vereins an. Meldet euch bei Interesse in der Geschäftsstelle und ihr erhaltet ein konkretes Angebot mit Zeiten, Sportstätten und Wandertreffs.

  Designed by Webdesign Wien